Tragende Säule der Hospizarbeit

Tragende Säule der Hospizarbeit
Wilnsdorf, 07.02.2020

Im Marien Hospiz auf der Eremitage in Wilnsdorf hat jetzt der erste Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter seinen Abschluss gefeiert: nach mehr als neun Monaten und über 100 Stunden intensiver theoretischer und praktischer Ausbildung bekamen alle elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zertifikate in einer Feierstunde überreicht.

„Ehrenamtliches Engagement ist eine tragende Säule der Hospizarbeit. Ehrenamtliche übernehmen hierbei ganz unterschiedliche Aufgaben und Funktionen“, so Hospizleiterin Juliane Schneider. Sie alle eine das klare Ziel, das Lebensende so gut wie möglich zu gestalten. Dabei seien die Bedürfnisse und Wünsche des schwerstkranken und sterbenden Menschen in all ihren Facetten und die Unterstützung seiner Angehörigen zentral.

Die Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter leisten Beistand, sind da, entlasten die Angehörigen, reden und bringen Zeit mit. Juliane Schneider dankte den ehrenamtlich Mitarbeitenden für ihr herausragendes Engagement und ihre Bereitschaft, Schwerstkranke und deren Angehörige auf ihrem Weg zu begleiten.

Für dieses Jahr ist ein weiterer Ausbildungskurs geplant: Interessierte melden sich bitte bei Martina Bartscherer, Sozialdienst Marien Hospiz, Tel. 0271/222960-43