Erste Spende nach Corona

Erste Spende nach Corona
Wilnsdorf, 24.06.2020

Große Freude herrschte jetzt beim Marien Hospiz Luise von Marillac als Rosemarie Stähler mit dem Handarbeitskreis des Gartenbauvereins Buschhütten einem Scheck über 500 Euro an die Leiterin des Hospiz, Juliane Schneider, übergab. Das Hospiz beklagte Corona-bedingt einen Einbruch bei den Spenden und sieht die Zuwendung als einen erfreulichen Lichtblick. Die Damen des Vereins fertigen Handarbeiten wie Socken an und verkaufen diese auf Bürgerfesten und Märkten.

„Wir bedanken uns für die Spende ganz herzlich. Unser Hospiz wird ganz entscheidend durch Spenden getragen. So fordert es auch der Gesetzgeber“, freut sich Juliane Schneider. „Die Spende des Handarbeitskreises des Gartenbauvereins Buschhütten unterstützt uns bei diesem Anliegen sehr.“ Sie mache Hoffnung, dass mit der ausklingenden Pandemie wieder vermehrt für das Hospiz gespendet werde.